SPEEDWORKS V8  
NAVIGATION

---
 

Dienstleistung / Service (Werkstatt)

 
 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstleistungsbereiche / Gruppen

Auftrags- / Rechnungssuche, Auftragserfassung, Rechnungserstellung, Rechnungslegung, Kostenvoranschlag- und Gutschrifterstellung

Ihre Techniker werden begeistert sein und ab sofort gern Rechnungen schreiben.
 
Die Auftrags- / Rechnungssuche, Auftragslistendruck, Auftragserfassung, Rechnungslegung sind sehr einfach und komfortabel in der Handhabung. Ein Reparaturauftrag kann in SpeedWorks V8 vollkommen ohne Vordrucke und handschriftliche Belege aufgenommen werden. Der Auftrag, ein Gerätelieferschein, Paketaufkleber, Gerätebegleitschein und sogar der Abholschein kann über SpeedWorks V8 gedruckt werden. In den Auftragsdaten können alle bisherigen gekauften Warenwirtschaftsartikel und Reparaturgegenstände des Auftrags- bzw. Rechnungskunden aufgerufen und übernommen werden.
Eine Rechnungslegung für Leistungen nach §13b Abs. 1 UStG. oder auch an ausländische EG-Kunden bzw. Versicherungen mit geänderten Erlöskonten, Steuerschlüsseln und Steuersätzen ist getrennt für Waren- und Lohnpositionen durch setzen nur eines Hakens ebenso möglich.
Druckvorschau für Rechnung und KVA.
Im Kostenvoranschlag / Angebot können, zum Artikel hinterlegte, Bilder unter der Artikelposition mit ausgedruckt werden.

Dieser Bildschirm enthält die Registerkarten:
  • Suchkriterien
    Hier können Sie über eine Vielzahl verschiedener Suchkriterien nach offenen Aufträgen, erledigten Aufträgen oder erledigten / gebuchten Rechnungen suchen lassen. Gefundene Aufträge / Rechnungen werden zur Auswahl mit div. Angaben in einer Liste aufgeführt. Auftragslistendruck nach Ihren Wünschen.
    Wird bei dieser Suche nur ein Auftrag bzw. eine Rechnung gefunden, wird diese sofort angezeigt.
     
  • Auftragsdaten
    In dieser Registerkarte werden alle benötigten Auftragsdaten erfasst / angezeigt, wie z.B. Auftragsnummer,  Personalnummer, Auftragsart (Reparatur, Installation, Wartung, Beratung, Lieferung und Verleih), Auftragskunde, Rechnungskunde,
    OP- / Guthabenbetrag des Rechnungskunden (wenn vorhanden), Abholung, Außendienst, Lieferung, Kostenvoranschlag, Reparatur freigegeben, Garantie erwünscht, Wartungsvertrag, Anruf wenn fertig, Reparaturpreisbegrenzung, voraussichtlich Fertigdatum, div. Gerätedaten, Fehlerangabe (auch über Auswahlliste), Zubehör, Zustand, Verpackung, Vertragsnummer, Leihgeräteverwaltung, eigenes Statuskennzeichen und Infotext (z.B. Reparaturfortschritt). Hier besteht die Möglichkeit, Gerätedaten aus der Kundenkauf- und Reparaturhistorie zu übernehmen. Auslandsverkauf mit gesonderten Erlöskonten und Steuerschlüsseln möglich. Des weiteren können Sie einen Adressaufkleber / Etikett des Auftrags- u. Rechnungskunden drucken, die hinterlegte Telefonnummern des Auftrags- / Rechnungskunden von Ihrem PC über TAPI-Schnittstelle wählen lassen und eine hinterlegte Kundenmemo einsehen und ändern.
     
  • Rechnungsdaten
    Die in den Reparatur Code- / Preislisten hinterlegten Positionen, Warenwirtschaftsartikel, Werkstattmaterial und Texte könne hier durch nur wenige Mausklicks in die Rechnung übernommen werden. Es ist sogar möglich mit nur zwei Mausklicks alle benötigten Positionen zu übernehmen und so in 5 Sekunden eine Rechnung zu erstellen.
    Reparatur Code- / Preislisten wurden von uns schon für die verschiedensten Bereiche  hinterlegt. Diese Code- / Preislisten und deren Positionen können zu jeder Zeit von Ihnen gelöscht oder geändert werden.
    Jede Rechnungsposition kann, für eine genaue Provisionsabrechnung, einem bestimmten Techniker zugeordnet werden.
     
  • KVA / Rechnungslegung
    Die erstellte Rechnung kann als Kostenvoranschlag gespeichert und gedruckt oder als Rechnung gespeichert oder gebucht und gedruckt werden. Eine gespeicherte Rechnung können Sie erst mit dem Kunden durchgehen und dann buchen und drucken. Zahlungsbedingungen, Beleg- / Werbetext, Kopienanzahl und ob nach dem Buchen gedruckt wird, legen Sie in dieser Registerkarte fest. Von gebuchten Rechnungen kann hier eine Gutschrift erstellt werden.
     
  • ET-Bestellungen
    Auf dieser Registerkarte werden Ihnen alle Bestellungen zu der aufgerufenen Auftragsnummer angezeigt. Sie können von hier direkt in die Bestellerfassung und zurück wechseln.

Alle gebuchten Werkstattfakturierungen werden gespeichert und stehen so zur Kontrolle, für den Kopiedruck, für die verschiedenen statistischen Auswertungen (Techniker, Dienstleistungsgruppen und Kostenstellen) sowie für die Provisions- und Lohnabrechnung zur Verfügung.

Verwenden Sie direkt aus der Werkstatt den "Geräte- / Rücklieferschein" wenn Sie ein Gerät einschicken müssen. Dabei werden verschiedene Lieferscheindaten autom. erstellt und als erste Lieferscheinposition wird der Reparaturgegenstand voreingetragen. Dieser Lieferschein kann nicht nur gedruckt und zu dem Reparaturauftrag gespeichert werden, Sie können von hier auch ein Versandetikett (Paketschein, Paketaufkleber) drucken.







MemoTipp

Viele Hersteller haben sich heute, im "elektronischen Zeitalter", dazu entschieden Servicemanuals und Schaltbilder nicht mehr in gedruckter Form sondern auf CD bzw. DVD oder im Internet zur Verfügung zu stellen. Doch was ist mit den Technikern die gern ihre Umbauanweisungen, Mitteilungen und vor allem ihre Fehlerhinweise in die Schaltungsunterlagen eintragen? Auf die DVD können Sie es nicht schreiben und eine Schaltung in der richtigen Größe ausdrucken, macht auch kaum jemand. Also haben wir uns entschieden einen Ablagekasten zu bauen, wo Sie Ihre Memos zu den Geräten ablegen können. Dieser Kasten hat sozusagen zwei Fächer, ein Fach für Mitteilungen und ein Fach für Reparaturtipps, mit vielen Ordnern die wiederum viele Register enthalten können.

Speichern Sie alle Ihre Mitteilungen, Fehlerhinweise und Reparaturtipps unter den entsprechenden Sucheinträgen ab. Zur Organisation bzw. Registersuche wird der Memotyp, das Fabrikat, Typ / Chassis / Fahrzeug, Baugruppe / Fehlerort und Fehlerbeschreibung / Betrifft verwendet.
Durch eine ausgefeilte Suchroutine können Sie leicht aus den abgelegten Mitteilungen und Reparaturtipps die gewünschten wiederfinden.


Einlagerung (nur für Kfz- / Reifenservice)

Mit diesem Programmteil wird das erfassen, drucken und verwalten von Reifen- bzw. Kompletträder-Einlagerungsaufträge mit den verschieden Serviceleistungen zum Kinderspiel.

Erfasst und gedruckt werden dabei:
  • Kundendaten
  • Kfz-Kennzeichen
  • Kompletträderanzahl und Felgentyp (Stahl / Alu)
  • Einzelreifenanzahl
  • Fabrikat / Typ
  • Größe
  • Zustand
  • Radmuttern, Radschloss, Radabdeckung -> mit eingelagert oder im Kundenfahrzeug
  • verschiedene Serviceleistungen wie Einlagern, Waschen, Auswuchten (vereinbarter Service wird angekreuzt)
  • Zusatzservice (in Textform)
  • Ein- / Auslagerungsdatum u.a.

In diesem Programmteil können Sie auch die verschiedensten Einlagerungslisten zusammenstellen und drucken. Auswahlkriterien sind hier z.B. unerledigte oder erledigte Aufträge, die verschiedenen Serviceleistungen, Datumsbegrenzungen oder bestimmte Fabrikate / Typen. Des weiteren kann für alle in der Einlagerungsliste aufgeführten Kunden ein frei wählbarer Brief, den Sie vorher im Designer erstellt haben, gedruckt werden.

Datenschutzerklärung    Impressum