SPEEDWORKS V8  
NAVIGATION

---
 

Warenwirtschaft

 

 

 

 

 
Artikelstammdaten

In diesen Bildschirmmasken können Sie die Artikelstammdaten erfassen oder ändern. Bei der Artikelerfassung kann die Artikelnummer automatisch oder frei im Bereich 1 bis 9899999 vergeben werden. Artikelsuche über Artikelnummer, EAN, UPC, Fabrikat- und Typangabe, eigenen Suchbegriff, Oberwarengruppe, Warengruppe, Bestellnummer, Seriennummer oder einer Kombination daraus.
EAN-Verwaltung und Etikettendruck sind über diesen Bildschirm aufrufbar.

Dieser Bildschirm enthält die Registerkarten:

  • Artikeldaten
    Artikelnummer, Druckgruppe, Fabrikat, Typ / Bezeichnung, Farbe, Suchbegriff, Warengruppe, Lieferant, Bestellnummer, VPE, Garantiezeiten, Mengeneinheit und Lagerort. Außerdem werden die Lagerbestände und VK-Preise sowie die Artikelmenge in unerledigten Lieferscheinen und offenen Aufträge angezeigt. Einfache WGR-Suche über Geschäftsbereich, Oberwarengruppen, Warengruppen Strukturbaum.
     
  • Zusatzinfo
    Lieferant 2, Bestellnummer 2, Abmessungen, Artikelbeschreibung / Zusatztext, interne Info, Bilddaten und Produkt-Datenblatt drucken.
     
  • Preise - Div.
    Verkaufspreis, Bar- / Verhandlungspreis, Mengen- / Staffelpreis und unterer Limitpreis, Verkäuferprämie, Prämie gültig bis "Datum", Untergrenze VK-Preis für Verkäuferprämie, Provision für diesen Artikel Ja/Nein, Mindestbestand und div. Artikelkennzeichen.
    Alle Preisangaben in Brutto und Netto. Zu jedem Preis wird sofort der Deckungsbetrag (Rohertrag) absolut und in Prozent angezeigt.
     
  • Bewegungen
    Auf dieser Registerkarte werden je nach Zugriffsrechte die EK- und VK-Bewegungen selektierbar angezeigt.
     
  • Lieferscheine
    Auf dieser Registerkarte werden die erledigten (berechneten) und nicht erledigten Lieferscheine, in denen der ausgewählte Artikel enthalten ist, selektierbar angezeigt.
     
  • Umsatz
    Hier werden die Artikelumsätze nach Jahr und Monat angezeigt. Die Anzeigedaten sind frei wählbar wie z.B. netto VK-Umsatz, VK-Mengen, Rohertrag, netto EK-Umsatz etc.
     
  • Grafik
    Wie auf der Registerkarte "Umsatz" lassen sich hier verschiedene Daten grafisch in verschiedenen Diagrammtypen darstellen. Es können in der Monatsanzeige bis zu 3 frei wählbare Jahre und in der Jahresansicht bis zu 10, 15 oder 20 Jahre miteinander verglichen werden.
     
  • Dateien u. Dokumente
    Hier werden alle zu diesem Artikel hinterlegten Datei- / Dokumentlinks angezeigt.
    Diese Dateien können von hier aus geöffnet werden und es kann ebenso auch von hier aus in die Datei- / Dokumentverwaltung gewechselt werden.
     

Die Umsatzlisten und Grafiken können ganz einfach per Maus- oder Tastaturklick ausgedruckt werden. Frei definierbarer Excelexport im Programmteil "Artikellisten".


 
Artikeleinkauf und separate Gutschriftenbuchung

Über den Bildschirm "Artikeleinkauf" können Sie die Artikelzugänge buchen. Ob EK-Preise angezeigt werden und ob die VK-Preise änderbar sind, ist abhängig von den Personalzugriffsrechten. Der in den Warengruppen hinterlegte Kalkulationsvorschlag kann als VK-Preis übernommen werden. Aus diesem Bildschirm heraus haben Sie ebenfalls die Möglichkeit die EAN-Verwaltung aufzurufen.
Für Euronics-Händler: Warenzugang auch über elektronische Lieferscheine.

Bedienung:
Nach dem Sie den einzukaufenden Artikel festgelegt haben, kann der Lieferant bequem mit einer Rollbox oder per Anfangsbuchstaben ausgewählt werden. Belegnummer, Belegdatum, Menge, Listen- bzw. Eck-Einkaufspreis, einmalige Sonderzahlung und Sonderrabatt werden vor den Lieferantenkonditionen angegeben. Die hinterlegten Lieferantenkonditionen können Sie per Rollbox oder Worteingabe auswählen. Liegt eine Bestellung vor, dann werden diese Daten aus der Bestellung übernommen. Die Eingabe von Frachtkosten und das ändern des mittleren aktiven Einkaufspreises ist ebenfalls möglich. Zur Kontrolle werden Ihnen die Einkaufspreise des letzten Einkaufs angezeigt. Wie auch in den Artikelstammdaten haben Sie hier die Möglichkeit, die verschiedenen Verkaufspreise einzugeben und bekommen sofort den Rohertrag absolut und in Prozent angezeigt. Ob Etiketten gedruckt werden und welcher Etikettentyp wird von der Warengruppe vorgegeben, ist aber hier änderbar.
 
Für separate Folgegutschriften auf Artikel gibt es ein eigenständigen Programmteil (Modul). In diesem wird für einen bestimmbaren Einkauf die Gutschrift gebucht.

Verkauf siehe Kasse.
Bestellsystem

In eine Bestellung können Bestandsartikel und auch Artikel, die noch nicht im Artikelstamm erfasst sind, mit allen wichtigen Daten aufgenommen werden. Bestandsartikelbestellungen werden im Artikeleinkauf bei Aufruf dieses Artikels angezeigt und können zur automatischen Übernahme in die Einkaufsdaten verwendet werden.
Eine Bestellung kann eine  normale Bestellung, eine Dienstleistungsauftrag bezogene Bestellung, eine Kundenbestellung oder eine Kombination daraus sein. Eine erfasste Bestellung kann als Liste für interne Zwecke und als Bestellung für den Lieferanten gedruckt bzw. direkt gefaxt oder als E-Mail versendet werden.
Aktionen

In SpeedWorks V8 können Sie Abverkaufsaktionen hinterlegen. In den Aktionen legen Sie den Aktionszeitraum, ein bestimmtes Fabrikat / bestimmte Marke und oder einen ganzen Geschäftsbereich, Oberwarengruppe, Warengruppe sowie den Rabatt fest. Es können auch Ausnahmen hinterlegt werden.
So könnten Sie z.B. die Aktionen:
Vom ... bis ... 10% auf alle LED- / OLED-TV, außer auf Geräte der Marke Loewe, definieren.
Vom ... bis ... 15% auf alle Waschmaschinen, außer auf Geräte der Marke Miele, definieren.

 
Artikelset

In SpeedWorks V8 lassen sich auch sogenannte Artikelsets erstellen,  verwalten und verkaufen. Ein Artikelset ist eine Zusammenstellung verschiedener Einzelartikel zu einem Artikel mit eigener Artikelnummer, Artikelbezeichnung und eigenem Verkaufspreis. Der zugehörige Gesamteinkaufspreis wird zum Zeitpunkt der Erstellung (zur Kalkulation) und des Verkaufs anhand der einzelnen Artikeleinkaufspreise ermittelt. Die Verteilung auf die einzelnen Artikel erfolgt standardmäßig prozentual zu den Artikeleinkaufspreisen und Roherträgen. In einem Artikelset können Artikel mit unterschiedlichen MwSt.-Sätzen vorhanden sein. Prämien und Provisionen werden aus den Einzelartikeln errechnet bzw. übernommen. Ob Provisionen und / oder Einzel- sowie Setprämien gezahlt werden, lässt sich in den Artikelsetdaten übersteuern. Eine solche Zusammenstellung lässt sich aus diesem Programmteil sofort als Angebot drucken.
Artikel neu bewerten, abwerten...

ist in SpeedWorks V8 ebenso möglich. Nutzen Sie dieses Modul um eine Neubewertung / Umbewertung bestimmter Artikel, meist Ladenhüter, vorzunehmen. Neu bewertet wird dabei der mittlere aktive Bestands-EK des Artikels. Da es sinnvoll ist, nach einer Änderung des Einkaufspreises auch die Verkaufspreise, die Verkäuferprämie und Provision anzupassen, können Sie dies hier gleich mit erledigen. Nach einer Neu- / Umbewertung wird ein Bewertungsprotokoll für Ihr Steuerbüro oder Eigenbedarf ausgedruckt.

 
Artikelstammdaten-Import

Mit diesem komfortablen Importmodul können Sie, geführt durch einen Assistenten, Artikelstammdaten aus anderen Anwendungen über eine Textdatei vom Typ ' *.txt; *.csv; *.tab oder *.asc' sehr einfach importieren. Exportieren Sie die gewünschten Artikeldaten aus einer anderen Anwendung in eine Textdatei und importieren dann diese mit dem Importassistent in die SpeedWorks V8 - Datenbank. Nicht vorhandene Lieferanten und Fabrikate werden automatisch angelegt.
 
 
 
 
Feldzuordnungen können per Hand (Drag & Drop) vergeben bzw. verändert werden.
Datenschutzerklärung    Impressum